Bacharach ist eine kleine, gemütliche Stadt am linken Mittelrhein, mitten im romantischen Teil des Rheintals zwischen Mainz und Koblenz und mit Auto und Bahn gut zu erreichen.

Der Ort geht bereits auf keltische Besiedlung zurück, woher sich auch der Name "Baccaracum" ursprünglich herleitet. Lange Zeit hat man den Namen auch auf den sogenannten Bacchusstein im Fluß - lateinisch: "Bacchi ara" - zurückgeführt. Dieser Opfer- und Altarstein wurde leider 1850 bei der Rheinregulierung weggesprengt.
Bacharach wird erstmalig 923 urkundlich erwähnt. Die im 11. Jahrhundert errichtete Burg Stahleck wurde im 12. Jahrhundert Residenz der Pfalzgrafen bei Rhein und Bacharach wurde damit das Zentrum der Pfalzgrafschaft. Unter der Herrschaft der Hohenstaufen rückte es zeitweilig sogar in den Mittelpunkt der deutschen und europäischen Politik.
Im Jahre 1214 fiel die Pfalzgafschaft an das Haus Wittelsbach, wozu Bacharach bis zur Französichen Revolution gehörte. Von daher zieren die bayrischen Rauten heute noch das Bacharacher Stadtwappen.
1344-64 wurde die noch weitgehend erhaltene Stadtbefestigung erbaut und im Jahre 1356 erhielt Bacharach Stadtrechte. Bis heute hat es sich seinen mittelalterlichen Charakter bewahrt.
Seine wirtschaftliche Blütezeit erlebte Bacharach im Mittelalter ab dem 13. Jahrhundert als wichtigster Handels-, Stapel- und Umschlagplatz für Wein und Holz. Vor allem der "Bacharacher" wurde ein Begriff für die von hier aus in alle europäischen Länder exportierten Weine.
Mit dem 30-jährigen Krieg verlor Bacharach diese wirtschaftliche Vormachtsstellung. Die Rheinbegradigung und die Einführung der Dampfschiffahrt beendeten schließlich den Warenhandel entgültig. Statt der Frachtschiffe halten heute Personsnschiffe an den Landebrücken und bringen Touristen aus alleser Welt in die Stadt.

Besucher genießen hier weiterhin die hervoragende Qualität Bacharacher Weine in zahlreichen gemütlichen Weinstuben. Darüberhinaus laden die Weinberge und bewaldeten Täler und Höhen des Hunsrück zu Wanderungen, landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten in und um Bacharach ein.


Ein Blick über Bacharach


Ein Blick auf die Stadt


Die Burg Stahleck, erbaut im 11. Jahrhundert, und im
12.Jahrhundert die Residenz der Pfalzgrafen bei Rhein


Auch im Winter ist die Burg hübsch anzusehen


Die Wernerkapelle, das der rheinischen Hochgotik entstammenden
Wahrzeichen der Stadt wurde im 15. Jahrhundert erbaut


Die Wernerkapelle


Die Peterskirche wurde im 11. Jahrhundet erbaut


Das Alte Haus, das älteste
Haus der Stadt


Die Pfalz, eine alte Zollstation